Foto: Douglas Wolfsperger Filmproduktion, Berlin

PaulusKino «Wiedersehen mit Brundibar»

Film von Douglas Wolfsperger, Deutschland/Tschechische Republik, 2014, 88’.

Die «Zwiefachen», das ist eine Theatergruppe von Jugendlichen in Berlin. Allen gemeinsam ist eine Biografie, geprägt von Rückschlägen und wenig Unterstützung. Holocaust? Nicht schon wieder! Das war in der Schule schon oft genug Thema! Das ist die erste Reaktion der Jugendlichen, als klar wird, dass als nächstes die Kinderoper «Brundibar», uraufgeführt im KZ Theresienstadt, gespielt werden soll. Durch die Arbeit an diesem Projekt geraten sie aber langsam in den Sog der Geschichte, die sie bisher so herzlich wenig interessierte…
Der Film verbindet Generationen, Geschichte und Gegenwart Douglas Wolfsperger begleitet die Theater- Truppe bei den Vorbereitungen bis zur Aufführung des Stücks mit der Kamera. Entstanden ist ein beeindruckender Film, der die Generationen untereinander und die Geschichte mit der Gegenwart verbindet Berührend, humorvoll, lebensbejahend folgt er seinen Protagonisten von Berlin bis zur Gedenkstätte Theresienstadt. Dabei gelingt es ihm, uns mit einer fast beiläufigen Leichtigkeit für eine Kultur des Erinnerns zu sensibilisieren und tief bewegt aus dem Kino zu entlassen. (ab ca. 12 Jahren)

 

Vom Oktober bis zum kommenden Juni zeigt das Pauluskino jeden Monat an einem Mittwochabend wahre oder erfundene Filmgeschichten voller Fabulierlust: verzaubernd, skurril, zum Staunen, manchmal auch zum Fürchten

Auskunft/Kontakt: Pfarrerin Anita Masshardt, 031 301 37 82