Jugensünden – Benefizkonzert für eine Familie in Not

Selber Musik komponieren: Auf diese Idee kommt so mancher, kommt so manche – einige schon im Kindesalter (man denke an Mozart), andere als Jugendliche (man denke an Mendelssohn), noch andere wagen ihre ersten Gehversuche erst später. Allen gemeinsam ist die Unbekümmertheit, mit der da ans Werk gegangen wird: «Ich kann das, ich schaffe das!». Das meiste landet dann weit unten in den Schubladen und wird vergessen, nicht selten auch gezielt entsorgt. Wir haben in verschiedenen solchen Schubladen gewühlt und daraus ein Programm zusammengestellt: Gelungenes und zu Recht Vergessenes, Gewöhnliches und Spannendes, Braves und Freches – gespielt und gesungen mit Augenzwinkern.
 
Mit:
Silvia Hadorn, Gesang
Hans Balmer, Flöte
Sandra Witschi, Horn
Ursula Heim, Orgel/Cembalo
Andreas Marti, Orgel/Cembalo
Lee Stalder, Orgel/Cembalo