IMG_0019 Kopie

Sommerlager 2016

Sonne und Regen

In der ersten Sommerferienwoche war das Lager für Jugendliche von der sechsten bis zur neunten Klasse. Wie jedes Jahr wohnten wir in Belp, sehr nahe an der Aare und noch näher an der Giesse. Absolutes Wetterglück war uns beschieden. Sonne, Sonne und nochmal Sonne. Nur auf der Velotour an den Thunersee bekamen wir auf dem Rückweg einen kleinen Schauer ab, der aber angenehm abkühlte und nur von kurzer Dauer war. Als wir in Belp ankamen, waren die Kleider schon wieder trocken. Die anderen Tage verbrachten wir immer am kühlenden Wasser und die Abende am Feuer und/oder beim Ping-Pong Tisch oder beim Volleyballspiel (Ah, und am Mittwoch vor der Leinwand beim Match von Portugal gegen Wales). Die Rückfahrt am Freitag war dann bei ca. dreissig Grad schon recht sportlich.

Die zweite Sommerferienwoche war dann für Jugendliche ab 16 Jahren und für junge Erwachsene. Weniger Wetterglück! Am Montag konnten wir noch trocken nach Belp fahren und ein paar schöne Stunden in der Badi dort geniessen. Aber am Abend setzte der Regen ein, der eigentlich bis Donnerstagnachmittag nicht oder immer nur für sehr kurze Zeit aufhörte. Trotzdem blieb unsere Stimmung sehr heiter; Spiele und überaus gutes Essen halfen da sehr mit und am meisten brachte natürlich die ausgezeichnete Zusammensetzung der Gruppe. Wir waren so richtig ein Superteam! Am Freitag dann wieder schönes Wetter, das einige dazu verleitete, noch bis in die Abendstunden in der Badi zu bleiben.

Wie immer: zwei unvergessliche und tolle Lagerwochen!

Herzliche Grüsse an alle, die dabei waren. Sehr schön, dass ihr gekommen seid!

Andreas Vögeli

(bearbeitet: 20. Dezember 2016 / pr)